Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Mein letzter Mini-Urlaub bzw. Getaway ist mittlerweile schon 8 Monate her. Seit meinem Geburtstag habe ich es nicht mehr geschafft, mir mal ein bisschen Auszeit zu gönnen und einfach mal den Alltag hinter mir zu lassen. Was natürlich hauptsächlich damit zu tun hat, dass ich rund um die Uhr arbeite und die letzten Wochenenden eigentlich immer bei meinem Freund verbracht habe. Letztes Wochenende hatte ich aber endlich die Chance, mal wieder so richtig bei einem kleinen Weekend Getaway abzuschalten. Im wunderschönen Das.Goldberg durfte ich 3 Tage lang die Seele baumeln lassen und einfach nur entspannen. Entspannen und essen. Mein Review dazu möchte ich heute mit euch teilen 🙂

Das.Goldberg befindet sich im wunderschönen Gasteinertal, gar nicht so unweit von meiner Heimat also, deshalb war es auch so ein bisschen Heimaturlaub für mich. Angereist sind wir ganz bequem mit dem Zug und wurden auch direkt vom Bahnhof vom Hotel eigenen Shuttle abgeholt und bis vor die Türe gebracht. Schon mal der erste fette Pluspunkt also. Der zweite Pluspunkt hat dann natürlich auch nicht lange auf sich warten lassen: erstmal ist die Einrichtung im Eingangsbereich, der ganz smooth in die Bar übergeht, einfach nur genial – die perfekte Mischung aus modern und doch urig – und zweitens wurden wir gleich mit Sekt empfangen. So kann ein Wellnesswochenende schon mal starten oder?

Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Die Zimmer im Das.Goldberg

Im Zimmer angekommen, hat’s uns erstmal die Sprache verschlagen. Neben dem riesen Bett, wahnsinnig schönen Ausblick auf Bad Hofgastein, offenem Bad mit enorm großer Dusche, stand da mitten im Zimmer eine Badewanne (!!). Mehr Luxus geht einfach nicht! Mein Schokoherz hat auch gleich höher geschlagen, es gab nämlich leckere Pralinen und Schokolade für uns – als gesunden Ausgleich übrigens auch frische Äpfel. 😉 Was sonst noch so erwähnenswert ist? Eigene Badesalzkreationen für die Badewanne und die Tatsache, dass während dem Abendessen bereits die Vorhänge zugemacht werden und alles noch einmal auf saubere Handtücher kontrolliert wird. Service wird also definitiv hochgeschrieben!

Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Das Essen im Das.Goldberg

Ich war ja mittlerweile wirklich schon in vielen Hotels. Vor allem in Österreich. Aber was wir im Das.Goldberg serviert bekamen war definitiv next Level. Das Frühstücksbuffet lies wirklich nichts aus! Frische Waffeln, Pancakes und Palatschinken, eine „Eier-Station“, wo einem auf Wunsch alle möglichen Eiergerichte zubereitet wurden. Selbstverständlich jede Menge frisches Obst, Müslis und Toppings, Käse und Wurst, frischen Lachsund jede Menge Aufstriche. Erwähnenswert ist auch die Vielzahl an selbst gebackenem, unglaublich leckerem Brot. Ganz wichtig für mein Cappuccino-Herz, es gab natürlich auch Soja- und Mandelmilch, dann noch jede Menge Säfte und feinsten Tee. Ich schwör’s euch – da schlägt definitiv jedes Frühstücksherz höher!

Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Von 14 bis 16:30 Uhr wird dann zusätzlich noch ein Nachmittagsbuffet bestehend aus einer warmen Speise, Salatbuffet und Kuchen serviert. Da ich mir aber beim Frühstück schon die volle Dröhnung gegeben habe, gab’s da für mich nur ein bisschen Obst 😉

Dinner game strong. Und zwar wirklich. An beiden Abenden wartete ein leckeres Salatbuffet mit frischem Brot auf uns, eine Auswahl an 2 Vorspeisen, anschließend 2 Suppen und 3 verschiedenen Hauptspeisen (Fleisch, Fisch oder vegetarisch). Bei kam neben Fisch auch noch Fisch und Fisch auf den Teller. Ganz im Ernst, Lachs Sashimi, Zweierlei von der Garnele und Pulpo? Sorry not sorry, aber da stehen für mich sogar die leckersten Süßkartoffeln hintenan. Das beste: das Nachspeisenbuffet aka Dessert Heaven am ersten Abend! Schokotartelettes, Mousse, Schokokuchen, Erdbeeren in Schoko … Zum Essen haben wir uns übrigens immer die wohl besten Weine gegönnt und auch auf das Aperitivo ungern verzichtet 😉

Alles in allem kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass ich erstens noch nie so gut in einem Hotel gegessen habe und zweitens jede einzelne Kalorie es wert war! Genuss.Reich on point.

Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Wellness im Das.Goldberg

Da hat die Homepage definitiv nicht zu viel versprochen! Naja okay, wir waren ja von der freistehenden Badewanne im Zimmer schon vollkommen aus dem Häuschen hahaha. Im Wellnessbereich kommt man auf jeden Fall voll auf seine Kosten: Großer, beheizter Außenpool, Whirlpool im Freien und 2 Teichs, laden zum Schwimmen bzw. entspannen im Wasser ein. Zusätzlich kann man die Seele im Dampfbad oder in einer der 3 Saunen (2 Finnische und eine Kräutersauna) baumeln lassen. Oder aber man gönnt sich einfach ein bisschen Ruhe auf einer der unzähligen und gemütlichen Liegeplätze. Mein persönliches Highlight diesbezüglich war auf jeden Fall die große Schaukel, die gleichzeitig wie eine Art Bett war und einen Ausblick auf die Berge und Bad Hofgastein schenkte. 🙂

Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERGHotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERGHotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Da der Bericht jetzt schon ziemlich lange ist, möchte ich noch kurz anmerken, dass auch der Service bzw. das Personal einfach unglaublich freundlich, hilfreich und zuvorkommend ist. Jeder Wunsch wird einem erfüllt, und wie unser lieber Kellner Andreas es schon so gut gesagt hat „sie sind da, um die Gäste zu verwöhnen“. Es gab immer und überall frische und warme Handtücher, bei Fragen wurde einem sofort geholfen, Gläser füllten sich wie von allein und die leeren Teller waren schneller weg als man Lomi-Lomi Nui Massage sagen konnte. Alles in allem kann ich wirklich keinen Negativ Punkt finden.

Tatsächlich hat auch meine Schwester schon 3 Nächte gebucht und wir haben auch beschlossen, Das.Goldberg zu einer Tradition zu machen! Ich kann euch einen Wellness bzw. Spa Urlaub dort also wirklich nur wärmstens empfehlen 🙂

Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG Hotel Review: DAS.GOLDBERG

Danke an das gesamte Das.Goldberg Team für die Einladung und das unvergessliche Wochenende!

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Das.Goldberg
**Einladung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.