Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN

Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN

Urlaub im eigenen Land? Ja bitte! Österreich hat so viele unfassbar schöne Ecken, die es zu erkunden und bestaunen gilt und genau darum hat es mich letzte Woche für 4 wahnsinnig schöne Tage nach Oberösterreich verschlagen. Genauer gesagt ins Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden ****. Zugegeben, die schöne Natur war nicht der einzige Grund, der Wellnessbereich und das gute Essen dann schon eher. Wie es dort so ist, was das Haus zu bieten hat und vieles mehr, könnt ihr in meinem ausführlichen Bericht über das Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden nachlesen.

Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDENHotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDENHotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN

Was mir besonders gut am Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden gefallen hat:

Der erste Eindruck zählt oder? Dazu kann ich nur sagen: WOW! Wo fang ich an, zuallererst liegt das Hotel auf einer kleinen Anhöhe/Hügel und ist ringsherum umgeben von Feldern, was schon mal so viel heißt wie Ruhe, Privatsphäre und traumhafte Kulissen. Was mich total beeindruckt hat, war der Baustil des Hauses. Mit den vielen Holzbalken und Steinmauern ein echter Hingucker.

Mir persönlich ist in Hotels mitunter am wichtigsten, dass das Personal einen freundlich, hilfsbereit und respektvoll behandelt und auch da wird man im Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden definitiv nicht enttäuscht. Das fängt schon bei den unglaublich lieben und freundlichen Rezeptionisten an und hört bei den zuvorkommenden Service und Spa Mitarbeitern auf.

DAS ESSEN! Auf dem Gebiet bin ich jetzt bestimmt Experte bei den Mengen, die ich gegessen habe. Zum Frühstück kann ich nur sagen, es war ein Gedicht! Mein absolutes Highlight: das selbstgemachte Zimt-Granola und die leckeren Waffeln. Auch nicht von schlechten Eltern war der Koch, der den Gästen unterschiedlichste Eiergerichte auf Wunsch zubereitet. Von leckeren Säften, frischem Gebäck, verschiedenen Obst- und Gemüsesorten bis hin zu Aufstrichen, Wurst und Käse ist bestimmt für jeden etwas dabei. Aja ein kleines Eck für alle Süßspeisen Liebhaber gibt’s übrigens auch. 😉

Mittags/Nachmittags kann man sich beim Spa Bistro eine Kleinigkeit gönnen, was meiner Meinung nach aber überhaupt nicht nötig ist. Das Abendessen bestand eigentlich immer aus einem umfangreichen Salat- und Vorspeisenbuffet einer Hauptspeise (entweder Fleisch, Fisch oder Vegetarisch) und einer Nachspeise vom Buffet oder frisch zubereitet. Was ich besonders toll fand, war die Größe der Hauptspeise, die war nämlich nicht wirklich groß, aber doch groß genug um es voll genießen zu können und auch ordentlich bei den Vor- und Nachspeisen reinzuhauen. Generell wird sehr viel Wert darauf gelegt, regional zu kochen mit einem Touch Alpe-Adria Kulinarik. Einfach göttlich, ich sag’s euch!

Das Herz des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden ist bestimmt der beeindruckende Spa- und Wellnessbereich. Der besteht nämlich aus einem Indoor- und Outdoorpool, zahlreichen Liegemöglichkeiten, mehreren großen, modernen Saunen, sowie Dampfbad und was man eben sonst noch so zum Entspannen braucht. Als Willkommensgeschenk hat man uns gleich mal ein neues Treatment zur Verfügung gestellt, bei dem man den Körper Vibrationen/Impulse aussetzt um ihn so zu entspannen und zahlreiche Barrieren zu lösen. Bei dem umfangreichen Massage- und Beautyangebot kommt aber bestimmt jeder auf seine Kosten. Meine Mama hat mir zum Beispiel eine 50-minütige Aromaöl Massage geschenkt und die war einfach der Hammer! Fühl mich wie ein neuer Mensch haha. Aja man findet übrigens im gesamten Spabereich mehrere Ecken mit verschiedenen Sorten Infused Water und ganz viel Tee.

Sport im Wellnessurlaub? Gehört für mich auch dazu. Deshalb hab ich auch 3x das Hauseigene Fitnessstudio aufgesucht. Laufband, Ergometer, Stepper, … für meine persönliche Fitnessroutine hab ich eigentlich alles gefunden, was ich brauche. Wer aber lieber an der frischen Luft sportlich aktiv ist, geht/joggt einfach gemütlich eine Runde durch den Wald, geht langlaufen auf der eigenen Loipe, leiht sich Segways aus oder sucht den nächsten Golfplatz auf. Die Möglichkeiten sind wirklich zahlreich und echt nicht zu toppen!

Welcome Home. Das ist das Motto von Falkensteiner und genau so hab ich mich auch gefühlt. Vor allem in unserem riesen Zimmer im 3. Stock mit Aussicht auf Pool, Bad Leonfelden, die Berge und ganz viel Landschaft. Ganz verliebt hab ich mich in die großzügige Dusche und unseren riesen großen Balkon. Übrigens war unser Zimmer ein Eckzimmer und deshalb konnten wir sowohl Sonnenaufgang als auch -untergang bestaunen. Aja und begrüßt wurden wir übrigens von einer richtig lieben Willkommensnachricht, einer Flasche Sekt, sowie Wasser, Obst und noch ein paar Goodies. Auch Handtücher, Bademäntel und Schlappen waren ausreichend vor Ort. Welcome Home indeed.

Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN  Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN

Was mir nicht gefallen hat:

Ganz ehrlich, das ist jammern auf höchstem Niveau! Unser Aufenthalt war nämlich einfach unschlagbar und ich fühle mich so entspannt seitdem. Aber so 1, 2 kleine Sachen sind mir dann schon aufgefallen, die man vielleicht verbessern könnte. Da wäre erstens der Tischboy am Frühstückstisch, wo man seinen Müll reinschmeißen kann und so die Melonenschalen, Nutellaverpackung, Eierschalen … nicht ständig auf irgendwelche Teller schieben muss.

Ich muss auch gestehen, dass ich die Bettdecke etwas zu dick gefunden habe. Klar, ist Geschmackssache, mir war halt einfach zu heiß mit der Decke. Vor allem, weil’s im Zimmer eh gut warm war und ich’s in der Nacht eigentlich nicht so extrem warm mag. Das war’s dann aber auch schon mit den kleinen Mankos.

Hotel Review: FALKENSTEINER HOTEL & SPA BAD LEONFELDEN

Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden ****

Wallseerstraße 10
AT-4190 Bad Leonfelden
reservations.badleonfelden@falkensteiner.com
TEL: +43 7213 / 20 68 7 911


A very special thank you goes out to the Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden for us as guests and making this trip so comfortable and great. The opinion expressed in this post is, as always, 100% my own! 

1 Kommentar

  1. 9. März 2017 / 17:45

    Wie toll das alles aussieht! Scheint so als hattest du wirklich schöne, entspannte Tage! Manchmal tut´s einfach gut, die Seele baumeln zu lassen, sich zu entspannen und Sport zu machen.
    Übrigens wusste ich gar nicht, dass es die Bezeichnung Tischboy wirklich gibt!

    xx Mimi | https://mimilooves.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.