Travel Diary: WINTER IN ISCHGL

Travel Diary: WINTER IN ISCHGL

Ich hab euch am Montag ja schon versprochen, dass heute mein Travel Diary bezüglich meines 2-tägigen Aufenthalts in Ischgl online geht. Gesagt, getan. Alles rund um unsere Unterkunft, DIE Apres-Ski Location schlecht hin und das traumhaft schöne Skigebiet in dem kleinen Tiroler Ort könnt ihr heute nachlesen. Winter in Ischgl – ein Traum!

UNTERKUNFT:

Gewohnt haben wir im wunderschönen Hotel Garni Schmid. Da es direkt neben der Hauptstraße liegt, ist es super leicht zu finden. Außerdem hat man auch nur wenige Gehminuten bis zur Talstation und, generell, ins Ortszentrum. Mit Skistall und Wellnessbereich ausgestattet, kann man auch super die Zeit zwischen Skifahren und Apres-Ski rumkriegen. Von unserem Zimmer oder unserer Wohnung war ich übrigens hin und weg. Die Einrichtung war so wunderschön und modern, die Küche war voll ausgestattet und das Bad war schön hell und sauber. Das Frühstücksbuffet am nächsten Morgen besticht übrigens auch mit allem, was das Herz begehrt. Also ich kann euch diese Unterkunft nur wärmstens empfehlen!

Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL

SKIGEBIET:

Ich bin ja in einem Skiort aufgewachsen, bin seit ich 3 bin auf Skiern unterwegs und hab auch schon so manch ein Skigebiet gesehen. Das Skigebiet in Ischgl hat mich allerdings komplett umgehauen. Es ist so riesig groß, dass man sich einfach mega leicht verirren kann, so gut wie alle Lifte sind beheizt und die Skihütten sind teilweise rustikal, teilweise total elegant. Was ich auch total cool finde ist, dass man auf ziemlich vielen Gipfeln direkt auf der Grenze zur Schweiz ist und ja auch runter nach Engadin-Samnaun, also in die Schweiz, fahren kann. Der Schnee war erste Sahne und Gott sei Dank hatten wir 1. Glück mit dem Wetter und 2. ziemlich wenig Skifahrer auf der Piste. Ich war definitiv nicht das letzte Mal dort!

Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL Travel Diary: WINTER IN ISCHGL

APRES-SKI:

Der eigentliche Grund für unseren Ischgl Besuch war übrigens der, dass meine Schwester diese Saison in der Trofana Alm im Ortszentrum Ischgl arbeitet und ich sie ja auch seit einem halben Jahr schon nicht mehr gesehen habe. Deshalb war für uns auch klar, wo wir unseren Apres-Ski Traum in Ischgl wahr werden lassen wollen. Ich war ja schon ganz hin und weg als ich festgestellt habe, dass eine Apres-Ski Hütte eine eigene Website mit Speise- und Getränkekarte und noch so mancherlei Schmankerln hat. Über den Abend selbst möchte ich euch eines sagen: Wir haben 3 Flaschen Champagner und noch so einige Kurze vernichtet, es war also dementsprechend flüssig. Das Essen dort, sprich das Käsespätzle und die Pizza sind einfach nur genial und die Kellner generell einfach nur der Hit. Mir hat’s dort unglaublich gut gefallen, aber ein Abend pro Saison genügt mir dort dann auch schon wieder haha.

Travel Diary: WINTER IN ISCHGL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.