Travel Diary: SAN FRANCISCO

Travel Diary: SAN FRANCISCO

If you’re going to San Franciscooo … Ich hab letztes Wochenende ein weiteres Reiseziel von meiner Bucket List gestrichen und zwar hab ich gemeinsam mit meiner Mama, die mich hier in Kanada besuchen war, und einer Freundin 3 Tage in San Fran verbracht. Die Stadt ist wirklich traumhaft schön und sollte definitiv bei jedem von euch gleich ganz weit oben stehen! Glaubt ihr mir nicht? Also wenn euch mein Beitrag mit den unzähligen Bildern nicht überzeugen wird, dann weiß ich auch nicht. 😉

Where to stay:

Also wir haben uns 3 Nächte im Donatello am Union Square eingemietet. Ich persönlich finde, dass die Gegend rund um den Union Square für Touristen einfach perfekt ist. Man kann vom Flughafen direkt mit dem BART (eine Art Zug/S-Bahn) dorthin fahren, hat die ganzen Einkaufsmöglichkeiten gleich ums Eck, die Hop-on Hop-off Busse halten dort auch alle an und man ist eigentlich von allem nicht weit entfernt.

What to see & do:

  • Was auf keinen Fall fehlen sollte, ist eine Fahrt mit San Franciscos Cable Cars. Eine einfache Fahrt kostet 7$ und ist ihr Geld auf jeden Fall wert. Die Cable Cars verbinden nämlich Fisherman’s Wharf mit dem Union Square und, wer schon mal in SFO war, weiß, dass man dafür Nob Hill durchqueren bzw. überqueren muss. Da geht’s nämlich nur rauf und runter, deshalb ist es 100x bequemer einfach in eine Cable Car zu hüpfen und lässig damit durch die City zu düsen.
  • Vom Union Square kann man gut zu Fuß über die Market Street – durch den Financial District – in Richtung Pier spazieren. Dort angekommen läuft man dann einfach den ganzen Hafen entlang – bei Pier 7 übrigens unbedingt hinaus aufs Wasser gehen, um einen grandiosen Blick auf die Transamerica Pyramid zu bekommen – bis zu Fisherman’s Wharf. Und schon hat man den Downtown und Hafen Sightseeing Kram abgehackt.
  • Wer wirklich alles sehen will, dem kann ich eine Hop-on Hop-off Bus Tour wirklich empfehlen. Wir haben uns für Big Bus entschieden und sind damit wirklich überall vorbeigekommen. Zu den Stopps zählen z.B. unter anderem: Alamo Square mit den Painted Ladies (unbedingt aussteigen!), das Museumsviertel im Westen der Stadt, ein Vista Point auf der anderen Seite der Golden Gate Bridge und alle möglichen Stopps Downtown. Das Ticket geht 24 Stunden lang und ihr könnt dann z.B. auch so wie wir, am Abend noch mal eine Runde zu Fisherman’s Wharf fahren und euch dort den Bauch mit frischem Seafood vollschlagen.
  • San Franciscos Straßen generell. Nehmt euch wirklich einfach die Zeit und durchquert die Stadt zu Fuß, ihr werdet es nicht bereuen! Ein Haus ist schöner als das andere und natürlich könnt ihr euch von den steilen Straßen auch nur überzeugen, wenn ihr sie zu Fuß überquert. Die wichtigste Straße, die auf keinen Fall auf eurem Sightseeing Plan fehlen darf, ist die Lombard Street. Spaziert am besten von oben nach unten. Richtig lustig, den Autos beim Kurven fahren zuzusehen.

Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO

Where to eat:

Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO

Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO

Die Stadt war wirklich unglaublich schön und ich bin so froh, dass wir genug Zeit hatten, uns alles anzusehen. Im Laufe der Woche kommen dann auch noch meine Berichte unseres Roadtrips online. Ihr dürft gespannt sein 🙂

Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO Travel Diary: SAN FRANCISCO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.