Travel Diary: NEW YORK DAY 7 – 9

Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9

So heute gibt es nun auch noch die Zusammenfassung der letzten 3 Tage in New York (die ersten 3 und Tage 4 – 6 konntet ihr ja schon durchstöbern). Als nächstes möchte ich euch gerne noch einen Beitrag zusammenfassen mit den must-sees, must-does und must-eats in New York City, dann kann es auch schon wieder weiter gehen mit mehr Einblicken in mein Auslandssemester. Ich hatte wirklich 9 unglaublich spannende Tage in dieser wunderschönen Stadt und werde diese Zeit auch bestimmt nicht so schnell vergessen. 

Dienstag:

Ein Muss in New York? Definitiv ein Besuch am Empire State Building! Am Dienstag ging’s für uns gleich richtig früh los – nämlich um 8 Uhr morgens – wir sind zu Fuß dorthin spaziert, um uns in aller Ruhe den Ausblick über New York anzuschauen. So früh morgens ist nämlich noch so gut wie niemand dort und wir mussten auch nicht einmal Schlange stehen, lohnt sich also! 😉 Irgendwann bekamen wir dann doch Hunger und wir sind wieder runter, um uns bei Pret-A-Manger ein leckeres Frühstück vorm Flatiron Building zu gönnen. Weiter ging’s mit einer wilden Shopping-Tour zu Victoria’s Secret und Macy’s. Ich habe mir zwar weder beim Einen noch beim Anderen was gekauft, aber waren trotzdem tolle Eindrücke und muss man auch irgendwie mal gesehen haben. Als nächstes stand das LOVE Sign in der Nähe vom Plaza Hotel auf unserer Agenda. Und weil wir so brav und fleißig alles zu Fuß gegangen sind, machten wir uns dann auch noch auf den Weg nach Chinatown um (meiner Meinung nach) eine der besten Ice Cream Locations aufzusuchen – nämlich 10below ice cream. Ich hab mir ein leckeres Strawberry-Matcha Eis mit extra Erdbeeren und Granola gegönnt. Und oh mein Gott, es hat einfach himmlisch geschmeckt! Was übrigens noch in unserem New York City Pass inkludiert war, war eine Bootsfahrt mit Circle Line Cruising, die übrigens beinahe neben unserem Hotel starteten. Also ging’s kurz zum Auffrischen ins Hotel und dann weiter für eine Sunset Bootstour zum Hafen. Das Boots war zwar von unten bis oben voll, aber der Ausblick auf die Skyline Manhattans, Brooklyn, die Statue of Liberty und die vielen einzelnen Brücken war einfach nur grandios! Und weil uns das noch nicht reichte, sind wir gleich danach nochmal zu Fuß zum Empire State Building und haben uns das Ganze nochmal bei Nacht angeschaut (war nämlich auch im City Pass dabei). Einfach unbeschreiblich!

Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9

Mittwoch:

Das war glaub ich der chilligste Tag der ganzen Woche. Am Mittwoch sind wir gegen späten Vormittag zu Dudley’s aufgebrochen für ein richtig leckeres Frühstück bzw. Brunch. Dann sind wir in Richtung Tribeca geschlendert, weil wir uns nämlich eingebildet hatten, dass wir ja mal so auschecken könnten, wo denn die ganzen Stars und Sternchen so wohnen (in der Hoffnung vielleicht den ein oder anderen zu sehen). So naiv wie wir sind, haben wir uns davor natürlich nicht genau informiert, sondern sind einfach drauflos. Nach einem kurzen Wifi-Check bei Whole Foods haben wir uns dann eine Map mit den ganzen Apartments der Stars runtergeladen und los ging unsere Promi Jagd. Wir haben zwar einige Apartments gefunden, darunter z.B. das von Daniel Radcliffe, Taylor Swift, Hugh Jackman, Tyra Banks und viele mehr, aber Promi war leider keiner darunter. Aber egal, so sind wir immerhin von Tribeca aus den Hudson River hinaufspaziert, hatten einen tollen Blick auf Hoboken New Jersey und sind schlussendlich wieder bei der High Line gelandet. Und weil es dann auch schon wieder Zeit für’s Abendessen war, ging’s dann nochmal zu Bareburger auf eine leckere Salatbowl und die besten Süßkartoffelpommes ever.

Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: NEW YORK DAY 4 - 6 Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9

Donnerstag:

Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter, aber am Donnerstag, dem Abreisetag, war es dann doch das 1. Mal regnerisch und ungemütlich. Also haben wir uns für ein Frühstück bei Whole Foods entschieden und sind von dort aus dann nochmal in Richtung Times Square gestartet, weil wir noch einige Sachen besorgen wollten. So ging’s zum Beispiel zum Hardrock Café, Hershey’s, M&M’s, dem Disney Store und einigen Souvenir Läden. Dann noch zu Urban Outfitters und auf einen letzten richtig leckeren Kaffee zu Bluestone Lane und dann ab ins Hotel. Dort haben wir uns unsere Koffer geschnappt und sind zu Fuß zur Station, wo man mit einem Shuttle Bus zum Newark Airport fahren kann. Da meine Freundin ja wieder nach Wien geflogen ist und ich weiter nach Vancouver, sind unsere Flüge leider von unterschiedlichen Terminals gegangen, deshalb hieß es für uns bereits im Bus adieu und gute Reise. Das war übrigens mein 1. Mal ganz alleine an einem Flughafen und dann noch dazu in New York bzw. New Jersey – ich war dezent nervös haha. Aber hat alles ganz gut geklappt und was dann auch noch ganz lustig war: Vorm Gate hat gemeinsam mit mir die Fußballmannschaft von Red Bull New York gewartet, die sind nämlich für ein Spiel nach Vancouver geflogen. Total interessant, die sind nämlich wirklich in ihren Dressen neben mir gestanden und keiner hat sich auch nur irgendwie dafür interessiert, bei uns wär wahrscheinlich schon wieder Massenhysterie ausgebrochen haha.

Travel Diary: NEW YORK DAY 7 - 9 Travel Diary: New York Day 1 - 3

Aber egal, das waren sie also meine 9 Tage New York. Mitunter die beste Zeit meines Lebens und ich kann es kaum erwarten, wieder einmal in diese magische Stadt zu reisen!

Folge:

6 Kommentare

  1. 19. September 2016 / 10:00

    Danke, für deine tollen Travel Diary! Für mich geht es nächsten Sommer hoffentlich (endlich) nach NY und da helfen deine Ideen und die Vorfreude wird noch größer!

    Verratest du mir noch, woher du das süße schwarze Kleid hast? 🙂

    xx Mimi
    https://mimilooves.blogspot.com

    • bohosandbombs
      Autor
      19. September 2016 / 17:34

      Kannst dich schon drauf freuen, es ist einfach mega genial dort! 🙂
      Ja klar, das ist von Topshop und eigentlich aktuell, solltest also noch finden können 🙂 x

  2. 19. September 2016 / 15:56

    Liebe Bettina

    Habe deine New York-Reise bereits auf Insta verfolgt, vielen Dank für die schönen Einblicke und das tolle Travel Diary. Freue mich auf die ersten Posts aus Vancouver!

    Viele liebe Grüsse, Sonja <3
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

    • bohosandbombs
      Autor
      19. September 2016 / 17:34

      Danke für die lieben Worte, freut mich wenn es dir gefallen hat! 🙂 x

  3. 19. September 2016 / 18:36

    Was für tolle Eindrücke aus New York! Wenn ich mir deine Travel Diaries so ansehe, würde ich am liebsten jetzt sofort meinen Koffer packen und nach New York reisen.. 🙂 Hoffentlich klappt das bald mit einer Reise dorthin, dann würde für mich ein großer Traum in Erfüllung gehen!
    Liebe Grüße,
    Svenja von svenjasparkling.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.