INSTAWEEK #12 – sporty spice & chillivanilli

INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli

Zuallererst: Gute Nachrichten, ich hab den Großglockner Berglauf 2016 gemeistert und zwar (für meine Verhältnisse) mit Bravour! Außerdem war ich diese sowohl am Faakersee, als auch am Wörthersee. Und am Wochenende stand eine richtig lustige Hüttenparty ohne Internetempfang oder Handynetz an. Also hereinspaziert in eine weitere Woche hinter dem Vorhang meines ach so aufregenden Lebens *Sarkasmus bitte hier platzieren*. 😉

 

Sporty Spice:

Letzten Sonntag, den 17.07.2016, fand zum 17. Mal der Großglockner Berglauf statt und ich war heuer bereits das zweite Mal am Start. Nachdem es mir letztes Jahr dank knackigen (gefühlten) 50° Celsius und einem viel zu schnellen Start ja relativ sch*** ging, bin ich das heuer ganz anders angegangen. Erstens, das Wetter war trotz guter Vorhersagen alles andere als prickelnd. Es war bewölkt und hat dann irgendwann angefangen leicht zu regnen. Eigentlich ja perfekt für so ein Event oder? Es ist angenehm kühl und der leichte Sprühregen stört ja eigentlich auch nicht weiter, wenn da nicht noch der eiskalte Gletscherwind wäre, der einen auf ca. 2000 Höhenmetern in Empfang nimmt und bis ins Ziel begleitet. Der leichte Regen inkl Gletscherwind im Gesicht fühlt sich dann ungefähr so an, als würde dir jemand wahnwitzig alles kleine Nadeln ins Gesicht werfen. Genau, nicht wirklich schön. Aber das Positive daran war, das war genau die richtige Motivation für mich weiterzulaufen. Ich dachte mir jedes Mal: Bettina, so schön ist es nicht, dass du hier gehen kannst, lauf besser, dann bist schneller aus dem scheußlichen Wetter draußen! Gesagt, getan. Mit einer Zeit von 2 Stunden und 42 Minuten bin ich in einer Umarmung und pinken Flauschdecke (es hatte gerade mal 5° Celsius) im Ziel empfangen worden, sogar inkl. Interview. Ich bin die komplette Strecke durchgelaufen bzw. -gegangen und hab kein einziges Mal eine Pause eingelegt. Also ich für meinen Teil bin mehr als zufrieden und richtig stolz, dass ich es durchgezogen habe – so richtig sporty spice eben! 🙂

INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli

Chillivanilli:

Die restliche Woche hieß es dann chillivanilli. Zuhause am Balkon oder in Lienz im Freibad, egal, Hauptsache Sonne, Bikini und was gutes zu lesen. Am Freitag bin ich dann übrigens mit meiner Mama zuerst zum Faakersee gefahren und am späten Nachmittag dann noch zum Wörthersee, also nach Velden. Nachdem wir nämlich schon ziemlich am Hungertuch genagt haben (wir hatten nur einen Porridge als Frühstück intus), haben wir uns im Aqua noch eine leckere Pizza und ein Tunatartar mit Guacamole gegönnt. Und wo wir gerade schon bei Gönnung sind, wenn man schon mal im Aqua ist, muss man sich natürlich auch noch einen leckeren Eisbecher gönnen. Einmal gemischtes Eis mit Tiramisu, Schokolade und Kaffee bitte, danke! Am Heimweg wurden wir zwar auf der Autobahn von einem Gewitter, samt richtig tollem Regenschauer überrascht, aber mei, das war’s definitiv wert. 😉

INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilliINSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli

Wochenende:

Mein Samstag startete schon um 6 Uhr morgens. Von Freitag auf Samstag bzw. Sonntag fand nämlich der Großglockner Ultratrail statt und an der Glocknerstraße befand sich bei Kilometer 35 eine Labestation. Kilometer 35 wtf meint ihr jetzt? Der Trail bestand aus un-fuckin-fassbaren 110 km und 6500 Höhenmetern. Insane! Auf jeden Fall bin ich da mit meiner Freundin hoch um einen Freund – der tatsächlich verrückt genug ist, um dort zu starten – mit Sonnencreme zu versorgen. Später ging’s für uns dann nach Außervillgraten in Osttirol, um auf einer Almhütte einen netten Mädelsabend zu verbringen. Ein ungewolltes Digital Detox inklusive, denn wir haben erst dort erfahren, dass wir weder mit Handyempfang noch Internet ausgestattet sein werden. Aber braucht man ja eh nicht, wenn man mit seinen Lieblingsmädels die Nacht verbringt. Kurz und knapp: Es war dezent flüssig mit jeder Menge gutem Essen und witzigen Gesprächen. Perfekt oder?

INSTAWEEK #12 - sporty spice & chillivanilli

 

1 Kommentar

  1. 27. Juli 2016 / 20:57

    Hoert sich nach einer tollen Woche an und die Bilder sind megaschoen!! Und auf deine Sportyspice-Leistung kannst du definitiv stolz sein!!
    Liebe Gruesse,
    Charlie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.