Vienna City Marathon 2016 – I DID IT!

Vienna City Marathon

Wochenlang hab ich euch erzählt, wie aufgeregt ich bin, beim Vienna City Marathon mitzulaufen. Eifrig (oder vielleicht auch ein bisschen zu nachlässig) hab ich darauf hin gearbeitet. Und jetzt ist es endlich vollbracht. Am Sonntag bin ich um 9:30 Uhr gestartet und hab endlich die vollen 21 km hinter mich gebracht und ich kann euch eines sagen: Es war unbeschreiblich!

Also ich werd euch jetzt einfach mal einen Einblick in mein Vienna City Marathon Weekend geben 🙂
Meine Mama ist extra mit ihrer Freundin am Freitag Abend angereist, um mich am Sonntag anfeuern zu können – was übrigens keine Selbstverständlichkeit ist, wenn man bedenkt, dass die Strecke Heiligenblut-Wien über 5 Stunden in Anspruch nimmt! Auf jeden Fall sind wir dann am Samstag erstmal gemütlich bei ERICH frühstücken gewesen (dazu folgt noch ein Bericht) und haben uns dann auf den Weg zur Laufmesse gemacht. Meine Startnummer hab ich Gott sei Dank schon am Freitag abgeholt, am Samstag war die Schlange nämlich unglaublich lange. Auf der Messe haben wir dann noch ein Chipband, Startnummernband und einen leckeren Cliff Bar Riegel gekauft und sind dann noch ein bisschen shoppen gefahren, um mich ein bisschen abzulenken 😉

Am Sonntag bin ich extra um 6:45 Uhr aufgestanden, um rechtzeitig vor dem Start zu frühstücken – nämlich mindestens 2 Stunden vorher. Es gab übrigens leckeren Porridge mit einer Banane, ich denk, das ist genau das Richtige. Um Punkt 8:00 Uhr ging’s dann auch schon los und ich glaub die U-Bahnen waren noch nie voller! Im Startbereich war echt alles voll mit Menschen und man hat sich so konzentrieren müssen, dass man sich nicht verliert oder vielleicht doch irgendwo ein bekanntes Gesicht erblickt haha

Vienna City Marathon

Wie bereits gesagt, ich bin im 5. Startblock um kurz nach halb 10 über die Matte gelaufen und dann ging’s auch schon los über die Reichsbrücke, Richtung Praterstern, die Praterallee runter und neben dem Donaukanal rauf und so weiter und so fort. Die Hälfte der Strecke fiel mir so leicht, ich war richtig überrascht, wie gut es mir dabei ging! Aber ab KM 12 ist es dann hart geworden, ab da geht’s nämlich ganz leicht bergauf und der Wind hat auch noch seinen Senf dazugegeben. Aber ich hab gewusst, ab KM 16 wird’s wieder besser, deshalb hab ich einfach meine Zähne zusammengebissen! Der beste Teil war dann ab KM 18, Westbahnhof, ab da ging’s nämlich nur noch die MAHÜ hinunter – also richtig bergab – und den Ring entlang. Das waren auch meine schnellsten Kilometer und die haben auch echt Spaß gemacht weil die ganzen 3 km lang Zuschauer neben der Strecke standen und uns anfeuerten. Generell war die Atmosphäre der Wahnsinn! So viele Leute, die dich von der Seite aus motivieren und anfeuern, jede Menge Musik und gute Laune. Das Wetter war übrigens auch genau richtig. Es war zwar ziemlich kalt vorm Start, aber beim Laufen wurde es dann ja sowieso wärmer und genau, als ich ins Ziel gekommen bin, kam die Sonne raus 🙂

Vienna City Marathon

Mir hat’s so unendlich Spaß gemacht und ich bin so zufrieden mit mir! Das Lustige war, dass ich die letzten 500m gemeinsam mit einer Freundin ins Ziel gesprintet bin, die ich die ganze Strecke über nicht finden hab können haha Ich war im Ziel auch irgendwie noch so frisch und voller Adrenalin, ich hätte gleich noch weiter laufen können. Ich hab übrigens mit einer Zeit von 2:11:21 gefinished und hab meine Erwartungen definitiv übertroffen. Also das war bestimmt nicht mein letzter Halbmarathon und vor allem möchte ich auch unbedingt wieder mal beim Vienna City Marathon am Start sein: Traumkulisse und tolle Strecke! UND noch nie hat Bier besser geschmeckt als das alkoholfreie Bier im Ziel hahaha Eine tolle Erfahrung 🙂

Vienna City Marathon Vienna City Marathon

10 Kommentare

  1. 13. April 2016 / 9:55

    Soooo cool! Ich finde es so toll das du das so erfolgreich durchgezogen hast. Ich will auch unbedingt mal bei so einem Run mitmachen aber ha, gerade schaffe ich 4 km also muss ich da noch dran arbeiten 😀

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • bohosandbombs
      13. April 2016 / 10:42

      Danke dir! 🙂
      So hab ich aber auch angefangen, man muss nur am Ball bleiben ☺️ x

  2. 13. April 2016 / 11:39

    Omg, ich könnte mir nie vorstellen, so lange und so viel am Stück zu laufen. 😀 Herzlichen Glückwunsch!

    • bohosandbombs
      15. April 2016 / 7:12

      Danke dir! ☺️ ist alles nur Kopfsache 😉 x

  3. 13. April 2016 / 16:09

    Wooow, herzlichen Glückwunsch!! 🙂

    • bohosandbombs
      15. April 2016 / 7:12

      Danke!! 🙂 x

  4. 14. April 2016 / 12:31

    WOW!! So eine mega Leistung! Du kannst wirklich so stolz auf dich sein, danke für den tollen Bericht!
    Ich träume schon lange von einem Halbmarathon, aber als ich richtig gut im Training war, hatte ich eine Verletzung und musste aufhören. Seitdem bin ich nie wieder soweit gekommen 🙁

    Herzlichen Glückwunsch!
    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

    • bohosandbombs
      15. April 2016 / 7:14

      Danke dir, so lieb! 🙊
      Aaaah nein wie blöd! Ich drück dir die Daumen, dass es doch no dazu kommen wird, das packst du schon 🙂 x

    • bohosandbombs
      17. April 2016 / 19:22

      Danke dir süße! :* x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.