INSTAWEEK #5 – Fitnessweek

workout

Der Frühling (bzw. am Wochenende eher der Sommer) ist endlich da! Da ist man doch gleich viel glücklicher und motivierter – except for studying haha. Ich hab das gleich als Anlass genommen und mich in letzter Zeit ziemlich oft sportlich betätigt und deshalb möchte ich euch in dieser Instaweek auch so einen kleinen Einblick in meine letzte Woche geben mit Fokus auf meinen NOCH sportlichen Alltag, eine kleine Fitnessweek also eigentlich 😉 Immerhin ist es ja auch nicht mal mehr 1 Woche bis zum Vienna City Marathon aka für mich den Halbmarathon – ich freu mich schon so unglaublich wenn ich das hinter mich gebracht habe! Aber jammer gibt’s nicht und auf los, auf los geht’s los!

 

FitnessweekAm Osterwochenende waren wir wie eigentlich jedes Jahr bei meiner Oma in Drobollach am Faakersee. Temperaturmäßig eine willkommene Abwechslung, bei mir daheim hat’s nämlich noch Schnee und dort war es schon richtig angenehm war, ich hab so sogar schon Angst bekommen, dass ich mit Sonnenbrand heim fahren muss haha Jedesfalls kommt jetzt der lustige Teil: in Unterkärnten gibt es so einen (dämlichen) Brauch. Und zwar wird in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag mit Kanonen geschossen. Sprich, pünktlich um 5 Uhr morgens beginnen die brauchtums-fixierten Kärntner mit vollem Elan Kanonen zu schießen und zwar nicht irgendwo, nein, jedes Jahr spielt sich dieses lustige Szenario direkt neben der Frühstückspension meiner Tante ab, in der ich natürlich schlafe. Noch besser, genau in dieser Nacht war ja Zeitumstellung, das heißt, es war eigentlich gar nicht 5 Uhr morgens, sonder 4 Uhr! Ihr könnt euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, die Schießerei endet nämlich nicht wenige Minuten danach, nein, das geht den ganzen Morgen/Tag so weiter. Das Positive daran, um Punkt 7:30 Uhr (also eigentlich noch 6:30 laut der alten Zeit) sind meine Mama und ich in einen Morgenlauf rund um den wunderschönen Faakersee gestartet. Es war so unbeschreiblich schön! Alle, die mir auf Snapchat folgen (@betzina), konnten ja den wunderschönen Sonnenaufgang und tollen Seerundweg bewundern. Insgesamt war das übrigens ein 10 km Lauf mit dem Ziel Privatsteg, wo dann noch dieses tolle Bild bzw. Video geschossen wurde. 🙂

 

FitnessweekAm Montag war ich dann irgendwie so motiviert, wahrscheinlich auch wegen dem unglaublich schönen Wetter und dem 10 km Lauf am Vortag, dass ich Zuhause gleich mal in die Berge gefahren bin und einen flotten 8 km Run absolviert habe. Aja und ich hab übrigens wieder mit Kaylas BBG gestartet, also war am Montag auch Leg Day numero 2 (1 Woche hab ich da nämlich schon hinter mir gehabt) – immerhin startet ja bald die Badesaison!

 

FitnessweekAm Dienstag war dann ein unmotivierter Rest Day und am Mittwoch ging’s dann weiter mit Arms & Abs von Kayla. Darauf folgte dann noch ein kurzer Spaziergang mit meiner Mama in die Hirschenbar (eine kleine Aprés Ski Bar bei uns im Ort – mit den wohl besten Getränken überhaupt!) und einer Runde durch den Park. Nicht sehr aufregend, aber besser als nix oder?

 

FitnessweekAm Donnerstag konnte ich gar nicht viel machen, weil ich packen musste, da es für mich wieder nach Wien ging und am Freitag war ich irgendwie viel zu unmotiviert bzw. musste erstmal alle möglichen Besorgungen und Termine erledigen und als ich dann Zeit gehabt hätte, hat’s irgendwie so hergeschaut, als ob’s gleich anfangen würde zu regnen und dann hatte ich erst recht keine Lust haha So quasi nach dem Motto: Eigentlich wollte ich heute die Weltherrschaft an mich reißen, aber es hat geregnet 😉 Aja, aber natürlich hab ich noch das Full Body Workout vom BBG absolviert und damit Woche 2 auch schon hinter mich gebracht.

 

FitnessweekEines kann ich euch verraten, mein Wochenende war läuferisch enorm! Am Samstag hab ich’s nach fast 3 Monaten endlich wieder einmal zum Training mit meiner liebsten #boostvienna Crew geschafft und es war so cool! Wir sind insgesamt ca. 9 km gelaufen, entlang des Donaukanals, wobei ich dann noch weiter den Ring entlang bis zum Karlsplatz gelaufen bin und dann noch auf 11 lässige km gekommen bin. Und weil für dieses Wochenende ein langer Lauf auch noch am Programm stand, bin ich gestern um Punkt 7:30 Uhr gestartet und zwar Richtung Schloss Belvedere, dann weiter zum Stadtpark, den Ring entlang Richtung Karlsplatz und weiter bis zum Schottenring, von dort weg dann den Donaukanal Richtung Schwechat und nach ca. 3 km wieder in die andere Richtung und wieder den Ring entlang bis zum Karlsplatz. Insgesamt waren das 18 km und ich bin sosososo froh, dass ich das so gut gemeistert habe und vor allem, dass ich noch Reserven hatte, also die letzten 3 km sollten dann auch noch drinn sein! Also vielleicht nicht unbedingt eine Fitnessweek, aber eher ein Fitnessweekend haha


Für diese Woche aka letzte Fitnessweek vorm VCM möchte ich mir nicht mehr so viel zumuten, natürlich wird wieder fleißig mit Kayla trainiert und vielleicht noch der ein oder andere 6 km Lauf absolviert, aber nachdem am Sonntag ja schon der Halbmarathon vor der Tür steht, möchte ich mir meine Energie lieber aufheben 😉

Folge:

2 Kommentare

    • bohosandbombs
      Autor
      10. April 2016 / 18:05

      Danke danke danke, lief richtig gut heute! 🙂 :* x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.