What to eat after a Workout

workout

Weil ich ja wie schon hier beschrieben wieder mit Sport anfangen möchte, muss ich mir natürlich auch Gedanken darüber machen, what to eat. Ich denke, dass das für die meisten kein Geheimnis ist, dass man vor und nach dem Sport bestimmte Lebensmittel essen sollte. Vor allem, wenn man nicht an Muskelmasse verlieren möchte. Viele starten ihr Workout bzw. rennen mit einem vollen Bauch los und fasten danach, sozusagen zuerst ganz viel essen, dann vor lauter schlechtem Gewissen schnell ein bisserl Sport und dann Sparschiene. Genau so sollte es aber nicht sein und deshalb geb ich euch heute ein paar Tipps, für den perfekten Post-Workout Snack! 🙂

Generell ist es übrigens ganz wichtig, vor und nach dem Sport viel zu trinken und zwar nicht erst, wenn man durstig ist!

Richtige Ernährung NACH einem Workout:

Beim Training mit niedriger Intensität – das ist übrigens bei jedem anders, die Pulsfrequenz spielt hier eine wichtige Rolle – ist die Fettverbrennung während des Trainings relativ hoch, danach kommt es aber kaum zum so genannten Nachbrenneffekt. Das heißt, euer Körper hört nach dem Training quasi wieder auf, Fett zu verbrennen. Beim Training mit hoher Intensität ist das aber sehr wohl der Fall.
Das Wichtigste ist das Wiederauffüllen der Wasserspeicher, also trinken, trinken, trinken! Außerdem ist es sowohl nach dem Kraft-, als auch nach dem Ausdauertraining wichtig, für den maximalen Trainingseffekt in den ersten 15 Minuten danach, Kohlenhydrate und Proteine in einem Verhältnis von 3:1 zu essen.
Zögert man die Nahrungsaufnahme mehr als 2 Stunden hinaus, so sinkt das Potenzial zur Energiespeicherung im Muskel bereits um 50 Prozent, was zu einer langsameren Regeneration und einem schlechteren Muskelwachstum führt.

Das könnt ihr z.B. essen:

– Joghurt mit Topfen und Obst
– Milchreis
– Müsli mit Früchten und Milch, oder Joghurt
– Kartoffeln, Nudeln, Vollkornreis, mageres Fleisch, Fisch, Sojaprodukten, Hülsenfrüchten, Gemüse und Salat!

Wer es ein bisschen ausgefallener mag, für den hab ich hier noch ein paar tolle und leckere Rezeptideen:

Chocolate Chia Seed Pudding

Mixt einfach ein bisschen Schokoproteinpulver mit ungesüßter Mandelmilch und Chiasamen. Gut vermischen und erstmal stehen lassen. Nach dem Workout könnt ihr euch dann voller Genuss darauf stürzen!

Gefüllte Avocado

Wenn’s schnell gehen soll, nehmt ihr einfach die halbe Avocado und streut ein bisschen pinkes Himalaya Salz darüber. Für die etwas ausgefallenere Alternative empfehle ich entweder ein Ei darin aufschlagen und ab damit in Backrohr oder ihr toppt die Avocado einfach mit ein bisschen Tunfisch, Hummus, Salsa oder Bruschetta?

Cleansing Detox Smoothie

Was natürlich auch immer geht? Natürlich ein leckerer grüner Smoothie, wobei es hier wichtig ist, schön langsam zu trinken! Ein leckeres Rezept findet ihr übrigens hier und wer spontan und kreativ ist, eigentlich braucht man nur etwas grünes und jede Menge Obst, mixen und fertig! 🙂

2 Kommentare

  1. 23. März 2016 / 8:47

    Die Bilder sind so schön! Habe gleich Lust auf Obst und Spinat 😉 Da ich meist am Morgen Sport mache, esse ich danach Porridge, Chia Pudding oder Frühstücksbrei mit viel Obst. Wenn es später ist, dann meist Avocado auf Brot und eine Banane

    xx Mimi (http://mimilooves.blogspot.co.at)

    • bohosandbombs
      23. März 2016 / 11:33

      So mach ich das auch immer haha geht nichts über eine riesen Portion Porridge mit ganz viel Obst nach einem Workout 🙂 x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.