CRAVINGS: COLDER DAYS AHEAD

Die Tagen werden mittlerweile immer kürze und, viel schlimmer, immer kälter! Solang ich das verregnete Wien von meinem warmen Bett mit Kuscheldecke und einer Tasse Tee aus genießen kann, hab ich ja nichts gegen das Wetter. Es frustet schon irgendwie, also ich hätt auch definitiv nichts dagegen, wenn die Sonne sich endlich mal wieder länger als nur 1 Stunde zeigen würde. ABER nachdem ich ja nicht den ganzen Tag im Bett verbringen kann, sondern auch wieder auf die Uni muss – hab jetzt 5 Stunden Accounting and Management Control vor mir, wünscht mir Glück haha – hab ich heute mal ein paar meiner absoluten Herbst must-haves für euch zusammengestellt. 

  1. Wie flauschig und kuschelig kann ein Cardigan eigentlich sein? Ich finde, diese Strickjacke ist genau das Richtige für die Übergangszeit, bei Sonnenschein reicht sie vollkommen aus und wenn’s doch ein bissl kälter sein sollte, kann man ja noch eine Lederjacke drüber werfen kombiniert mit einem lässigen Schal und fertig ist der Übergangslook!

  2. Wo wir schon grad beim Thema flauschig sind 😉 Den Pulli von Edited sieht man ja zurzeit wirklich überall und je öfter ich ihn sehe, desto mehr höre ich ihn nach mir rufen „kaaaauf mich, kaaaaaauf MICH!“. Der wird also definitiv demnächst im Warenkorb landen haha

  3. Mein absoluter Liebling unter diesen Herbst/Winter must-haves ist auf jeden Fall diese Cashmere Mütze von COS. Einziehen durfte das lässige Teil bereits letztes Jahr bei mir und wird heuer bestimmt noch eine kleine Schwester bekommen, vielleicht in rosa oder doch lieber camel?

  4. Seit 2 Jahren bin ich nun schon auf der Suche nach den perfekten Overknees! Schwarz kann ja jeder, deshalb will ich unbedingt ein graues Paar und dieses grau, rosa-angehauchte Modell finde ich traumhaft schön – jetzt nur noch die Daumen drücken, dass es an meinen komischen Füßen auch passt.

  5. Wie lange ich jetzt eigentlich schon nach einer Furla Tasche schmachte, weiß wohl niemand so wirklich. Im Caorle Urlaub hab ich in einem kleinen Furla Geschäft (jaaaa das gibt’s dort!) die perfekte Tasche, aber noch nicht ganz meine Farbe gesehen. Für mich sind diese Taschen eine tolle Alternative zu diesen ganzen überteuerten Designertaschen, sie sind qualitativ extrem hochwertig und dazu auch noch erschwinglich (auch für einen armen Wirtschaftsstudent haha).

3 Kommentare

    • 21. Oktober 2015 / 19:07

      Naja für eine Designertasche schon, ich muss zwar ewig draufhinsparen, aber irgendwann kann ichs mir auch mal leisten haha im Moment auch wirklich nicht 😉 xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.