MILAN FOOD DIARY

Eigentlich, ist ja dieses Wochenende Sommerbeginn, aber nur eigentlich. Ich weiß ja nicht wie bei euch das Wetter so ist, aber hier in Wien könnt’s genauso gut April sein. Morgens (manchmal) blauer Himmel mit ein paar Wölkchen und dann schlagartig GRAU. Immer wieder Regen und ständig dieser blöde Wind. Sonderlich warm ist es übrigens auch nicht. Genau aus diesem Grund schwelge ich zur Zeit definitiv lieber in meinen Mailand-Erinnerungen. Nicht nur das sommerliche, sonnige Wetter lässt mich zurückdenken, nein, auch das umwerfende Essen, WAS SONST! Ich sag’s euch, die Aussage „Italians do it better“ ist zumindest was das Essen angeht, sowas von korrekt.

Gleich am ersten Tag in Mailand lernten wir in einem Park, direkt neben der Bocconi Universität, einen österreichischen Studenten kennen. ZUM GLÜCK! Er hat uns gleich mit jeder Menge Tipps und Wissen rund um Mailand versorgt. Unter anderem empfahl er uns, am Abend an den Ufern des Naviglio Essen zu gehen (wie schon in diesem Beitrag beschrieben, sind das die Wassernetze Mailands), denn dort gibt es den so genannten „Aperitivo„. Bedeutet so viel wie, zahl 10€ – such dir einen Cocktail aus – iss so viel du willst, von einem Buffet versteht sich. Nachdem man in den meisten anderen Restaurant und Bars bereits mindestens 10€ nur für einen Cocktail hinblättern kann, ist dieses Angebot unschlagbar. ABER ihr müsst schnell sein, der Aperitivo beginnt um ca. 19 Uhr und wenn man einen schönen Platz draußen haben will, sollte man auch nicht viel später da sein. Natürlich ist auch geschätzt jedes vierte Lokal ein Eissalon 😉

Ein weiterer, verdammt guter Tipp war das Eis von Cioccolati Italiani. Geschmacksexplosion! Der etwas andere Eissalon. Zuerst muss man an der Kassa sagen, welche Tüte man denn gerne hätte und wie viele Kugeln bzw. Sorten. Dann wird bezahlt und man erhält einen Bon. Wenn nicht zu viel los ist und glaubt mir, das ist selten der Fall, wird einige Minuten danach die Nummer am Bon aufgerufen. Jetzt geht’s erst so richtig los, denn man kann auswählen welche Schokolade man in die Tüte gegossen haben will – ein Fest für alle Schokoholics wie mich! Die jeweiligen Sorten werden richtig gekonnt und elegant auf der Tüte drapiert, sodass man das Eis am Ende irgendwie garnicht essen will, weil’s einfach so schön ausschaut. Einen von vielen Läden findet ihr übrigens in einer Seitenstraße vom Duomo.

Und ein Schmankerl hab ich noch für euch. Eine der besten Pizzen Mailands soll es hier geben, in der Antica Pizzeria Fiorentina in der Viale Bligny. Zu allererst, lasst euch nicht vom Aussehen abschrecken. Ja es sieht nicht sehr nobel und besonders einladend aus. ABER erstens war das Personal unglaublich freundlich und zweitens war das Lokal innerhalb weniger Augenblicke bis auf den letzten Platz voll. Darunter waren übrigens, soweit ich das herausgehört hab, nur Italiener und ich finde ja, dass das immer ein gutes Zeichen ist, wenn viele Einheimische in Restaurants anzutreffen sind, denn die wissen ja ob’s gut ist oder nicht 😉 Lustig ist, man bekommt keine ganze Pizza, sondern „nur“ ein Pizzaeck, welches es aber ganz schön in sich hat. Der Boden ist dicker und fluffiger und auf dem kleinen Pizzaeck ist so viel Belag drauf, wie normal auf einer ganzen Pizza. Also viel mehr als dieses eine Eck hätte ich nicht mehr gebraucht um satt zu werden und da gönn ich mir dann doch lieber noch ein Eis. Die Pizza war übrigens total günstig und einfach so so so so lecker!

EN: Right now the weather in Vienna is not gorgeous at all. Sun is rare, but lots of rain and wind instead. Therefore I am still dreaming of the warm and sunny weather in Milan and oh, don’t forget the food. The delicious italian food! We got to know an austrian student who lives in Milan and he gave us some usefull tips, where to eat, what to see and stuff like that. So we listened to him and followed his advices, which were have dinner at Naviglio where you only pay 10€ for one cocktail plus all you can eat at the buffet. Then go to Cioccolati Italiani they make the best ice cream he said and he was damn right! And also very recommandable is the restaurant Antica Pizzeria Fiorentina at Viale Bligny. They serve the best pizza in town, honestly. I can tell you, I really enjoyed the italian food and look forward to eating those pizzas again. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.